Suche
  • Sascha Wagner

Wahre sexuelle Liebe oder Ware sexuelle Liebe

Ein wichtiges Thema, welches Männern immer wieder nachgesagt wird ist das Thema Sexualität. Und aus etlichen Klischees geht hervor, dass ein Mann an nichts anderes denkt. In einer Studie der Ohio State University denken Männer ca. 20 mal am Tag an Sex. Übrigens, so oft denken sie laut Studie auch an Schlafen oder Essen. Erkennbar daran ist jedoch, dass es ein wichtiges Thema für uns Männer ist. Doch Sex ist nicht gleich Sex. Wichtig und interessant daran ist natürlich die Intension. Wieso wollen wir Sex, warum haben wir Sex. Was ist uns daran so wichtig. In einer Einteilung, die ich gelesen habe gibt es drei Formen der Intension für Sex.

Selbstredend zur Fortpflanzung, also Kinder bekommen. Genetisch veranlagt und in uns einprogrammiert.


Der nächste Faktor, Sex haben seiner selbst willen. Und hier gibt es recht viele Unterschiedliche Untergruppierungen. Sex zum Druck abbauen, Sex als Ausdruck von Macht, wie es häufig bei sexueller Übergriffigkeit geschieht, Sex um jemanden an sich zu binden, Sex um sich schöner zu fühlen und und und. Forscher haben über 200 solcher Intentionen gesammelt.


Und als dritten Punkt, Sex für die Begegnung; der wahren Begegnung und der persönlichen Entwicklung. Hierzu können unter anderem genannt werden z.B. das Tantra oder auch die wahre Liebe zu einem anderen Menschen, dem man wahrhaftig begegnen möchte. Auch um eine archetypische Form von Mann und Frau zu leben.


All diese Formen haben ihre Berechtigungen, doch sind wir uns meist nicht im Klaren warum wir nun wirklich Sex haben. Was ist meine Intention? Benutzen wir einander als Objekte, oder sehen wir einander wirklich! Mit ALL dem was uns ausmacht!!


In diesem Sinne freue ich mich sehr auf einen lebendigen Austausch mit euch.


0 Ansichten
  • Facebook

Coaching, Tanzen, Paare, Familie, Spirit of Dance, Männer, Frauen, Phönixfrauen, Field of Men, (r)Evolution Man, Kinder, Jugendliche mail@du-und-ich.eu 01629279001, 70186 Stuttgart